Wiko – Die Französische top Smartphone-Marke kommt nach Deutschland

Wiko ist ein französischer Smartphone-Hersteller, der sich in seinem Heimatland gut und gerne als Nummer eins im online Markt betiteln darf. Und auf nationaler Ebene findet man Wiko bei den Ladenverkäufen ohne gekoppelte Mobilfunkverträge gleich hinter den internationalen Marktführern Apple und Samsung. Und nun will man bei Wiko auch den deutschen Markt aufmischen und mit den erstklassigen und sehr interessanten Produkten die deutschen Kunden begeistern. Und mit einer derartig guten Ausgangssituation kann man einiges von Wiko erwarten.

Header-PM1_big

Wiko könnte gerade durch ein sehr herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen und andere Hersteller in den Schatten stellen. Man bekommt hier für ein kleineres Geld als bei den Marktführern ein richtig gut aussehendes Smartphone, welches sehr modern gestaltet ist und auch technisch auf höchsten Leveln mitspielt. Zum Deutschland-Start kommt Wiko mit drei Smartphones zu uns nach Deutschland:  Wiko Cink Peax 2, Wiko Sublim und Wiko Darkside. 

Das Einsteiger-Modell ist das Wiko Cink Peax 2, welches mit einem 4.5 Zoll großen Display und einer Auflösung von 540 x 960 Pixel. Des weiteren gehören ein Quad-Core-Prozessor mit 1.2 GHz, ein austauschbarer 1.800 mAh starker Akku, eine 8 Megapixel Kamera, 4 GB interner Speicher und 1 GB RAM zur Grundausstattung des Peax 2. Für 199 € kann man es sich kaufen. Ein sehr knackiger Preis für ein recht ordentliches Gerät.

  • Quadcore CPU (4x 1,2GHz)
  • Hochauflösendes Display 4,5 Zoll
  • Austauschbarer Akku (1800 mAh)
  • Dual SIM (2 Simkarten gleichzeitig nutzbar)
  • 8 Mega Pixel Kamera, OmniBSI™
  • Android Version 4.1.2 Jelly Bean
  • Speicher erweiterbar mit Micro SD Karten bis 32 GB
  • Super schlank und leicht nur 124 Gramm
  • Erhältlich in Brillant-Schwarz und Arktis-Weiß

peax_2_full_size_black1

 

Ein edleres Mittelklasse-Gerät ist das Wiki Sublim, welches mit einem 4 Zoll Display und einer Auflösung von 480 x 800 Pixel daher kommt. Der Prozessor ist ein Dual-Core und leistet 1 GHz. Der Akku kommt mit 1.600 mAh und wir haben 512 MB RAM sowie 4 GB internen Speicher.  Das Prunkstück hierbei ist allerdings, dass es mit einem Swarovski-Kristall verziert ist. Dieser dient bei dem Sublim als Home-Button. Ziemlich interessant und edel gelöst. Zu haben ist es für 220 €.

  • Hochauflösendes Display 4,0 Zoll (10,16 cm)
  • Veredelt mit einem Swarovski Zirkonia Kristall
  • Einzigartige Benutzeroberfläche
  • Dual SIM (2 Simkarten gleichzeitig nutzbar)
  • Austauschbarer Akku (1600 mAh)
  • Android Version 4.1.1 Jelly Bean
  • Dualcore CPU (2x 1GHz)
  • Erweiterbar mit Micro SD Karten bis 32 GB

sublim_frontal_big

 

Der dritte im Bunde ist das Wiko Darkside. Das Darkside kommt mit einem 5.7 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Der Speicher beträgt hier 16 GB, der Arbeitsspeicher 1 GB. Der Akku schlägt mit 2.600 mAh ein. Beim Darkside haben wir ausserdem ein hochwertiges Aluminium-Backcover, welches sich um einiges besser anfühlt als Polycarbonat. Preislich liegen wir bei rund 350 €.

  • Quadcore CPU (4x 1,2 GHz)
  • HD IPS-Display 5,7 Zoll (14,48 cm)
  • 12 Mega Pixel Kamera, 5 Mega Pixel Frontkamera
  • Besonder Stabil dank Gorilla Glass
  • Edle Aluminium Rückseite
  • 16 GB Interner Speicher
  • Dual SIM (2 Simkarten gleichzeitig nutzbar)
  • Android Version 4.2.1 Jelly Bean

darkside_img_big

Alles in einem kann man sagen,dass die Preislagen bei 400 € wirklich gut von Wiko eingenommen werden können und man sich hier auch auf jeden Fall mit anderen Herstellern messen kann. Ich freue mich schon, mehr von den Franzosen zu erfahren und neue Geräte in Deutschland begrüßen zu können. Mehr Informationen zu Wiko findet ihr auf der Wiko Webseite oder auch der Wiko Facebook-Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.