AT&T will Vodafone aufkaufen

Nach dem Mega-Deal in dem Telefonica (O2) E-Plus aufgekauft hat und so einen scheinbar neuen Mega-Provider erschaffen hat, kommt nun eine neue Top-Meldung, die einen noch gewaltigeren Telefon-Riesen erschaffen könnte. Der US Amerikanische Provider AT&T soll angeblich die Finger in Richtung Vodafone ausstrecken.

at&t-vodafone

Mit einem Kauf von Vodafone würde AT&T einen ersten Schritt auf dem europäischen Markt setzen. Das wäre ein großer Pluspunkt für AT&T, aber auch für uns Kunden und Konsumenten, da die Angebote manchmal richtig genial sind bei AT&T. Aber auch der Punkt der Marktherrschaft darf nicht außer acht gelassen werden. Mit dem großen Netz von Vodafone würde man gleich eine unheimlich große Struktur in Europa übernehmen und könnte somit weltweit einer der größtes, wenn nicht sogar der größte, Provider werden.

Gerade der nun vermeintlich letzte deutsche Provider, die Telekom – auch Drosselkom genannt – muss nun mal kräftig in sich gehen und einen guten Plan haben, um gegen solche internationalen Marktmächte zu bestehen. Klar hat die Telekom weiterhin das beste Netz, die beste Netzabdeckung und die meisten Premium-Kunden, aber AT&T – Vodafone und O2 – Eplus werden sich da sicherlich einiges einfallen lassen, um der Welt ein bisschen Magenta aus den Flügeln zu nehmen.

Bis dahin müssen aber noch ein paar Wettbewerbsbehoerden diesen Deals zustimmen. Allerdings könnte das schon im nächsten Jahr perfekt sein und wir könnten ein heißes Jahr unter den Providern erleben.

Quelle: via

0 Gedanken zu „AT&T will Vodafone aufkaufen

  1. Oje, werden wir die NSA überhaupt noch los.
    Vodafone selbst war da ja schon kritisch zu sehen, aber at&t…
    Da geht ja die Privatsphäre ganz und gar den Bach runter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.